mk Verbindungselemente

Unsere Verbindungstechnik ist vielseitig und eröffnet Ihnen alle Freiheiten in der Auslegung Ihrer Konstruktion. Jeder beliebige Winkel ist realisierbar. Alle Verbindungselemente greifen auf Normschrauben zurück. Sie haben die Auswahl zwischen Winkel-, Konsolen-, Spann-, Platten-, Eck-, Fachwerk- oder Klemmverbindungen. Je nach Anforderungen bieten wir Ihnen so immer die optimale Verbindungstechnik.

Weiter Informationen Verbindungselemente

Laschen (Nutensteine)


Nutenstein mk Lasche 1
mk Laschen (Nutensteine) im Überblick

Laschen sind bei mk die bevorzugten Befestigungselemente in Verbindung mit Winkeln, Konsolen, Platten und nutseitig angebrachten Zubehörelementen. Sie sind stirnseitig in das Profil einzuschieben und kommen wegen ihrer hohen Belastbarkeit und Ausreißfestigkeit überall dort zur Anwendung, wo es die Einbausituation erlaubt.

  • Einschwenklaschen von mk sind für das nachträgliche Einlegen in die Profilnut vorgesehen, wenn z.B. die Profilstirnfläche bereits verschlossen ist und so die Lasche nicht mehr eingeschoben werden kann.
  • Laschen und Einschwenklaschen mit Federblech werden in der Profilnut fixiert und können nicht mehr verrutschen. Die Montage von Anbauelementen in der Senkrechten wird somit enorm erleichtert.
  • Laschen mit zusätzlicher PE und ESD Funktion durchdringen die Eloxalschicht des Profils und gewährleisten so die Leitfähigkeit.
  • Lasche 1 und Einschwenklasche 1 mit Federblech sind ebenfalls in Edelstahl erhältlich und somit korrosionsbeständig.

Winkel- und Konsolenverbindungen


Winkel Serie 40
Konsolen Serie 50

Unsere Standardverbindung bei mk ist die solide Winkelverbindung. Befestigt werden die Winkel mit DIN-Zylinderschrauben, Schnorr-Sicherungsscheiben und Nutensteinen, bei uns Laschen genannt. Für statisch hochbelastete Konstruktionen werden in der Serie 50 und 60 zusätzlich Gusskonsolen eingesetzt.

Vorteile der Winkelverbindung

  • Stabile Verbindung ohne Endenbearbeitung
  • Nachträglich einfach demontierbar und wiederverwendbar
  • Verdrehsichere Verbindung bei Stegwinkeln
  • Toleranzausgleich möglich
  • Seitliche Bohrkanäle zur Aufnahme von Flächenelementen

Spannverbindungen


Spannverbinder Serie 25
Spannklaue

Wenn die Nuten der Profile, z.B. zum Einbringen von Flächenelementen frei bleiben sollen, setzen Sie unsere Spannverbindungen ein. Eine Konstruktion mit Spannverbindern ist optisch ansprechend, es entstehen keine durch Winkel verursachten Störkonturen. Verschiedene Spannverbinder für die Serien 25, 40 und 50 stehen zur Verfügung.

Vorteile der Spannverbindung

  • Optisch unauffällige Verbindungsmöglichkeit
  • Systemnuten der Profile bleiben frei
  • Keine Störkonturen
  • Position kann teilweise nachträglich verschoben werden
  • Optimal für Konstruktionen mit Reinraumprofilen
  • Teilweise mit Druckstück zur Fixierung in der Nut

Plattenverbindungen


Plattenverbindung leichte Ausführung
Plattenverbindung schwere Ausführung

Mit Hilfe von Plattenverbindungen lassen sich Profile sehr gut nachträglich in eine bestehende Konstruktion einbinden. Je nach Anbausituation wählen Sie zwischen geraden Platten, T-Platten oder Winkelplatten aus. Je nach Belastung steht eine leichte und schwere Version zur Verfügung.

Vorteile der Plattenverbindung

  • Einfache nachrägliche Montage
  • Keine mechanische Bearbeitung nötig
  • Optimal zur Verstärkung einer Verbindung
  • Keine Störkonturen im Inneren einer Konstruktion
  • Verdrehsicherung durch Platten mit Steg

Eckverbindungen


Eckknoten Serie 40
Eckknoten Serie 50

Eckverbindungen in Form von Eckknoten bieten eine formschöne Möglichkeit, Profile stirnseitig miteinander zu verbinden. Die Nuten der Profile bleiben frei und der Eckpunkt überzeugt durch nahtlose Übergänge auch bei Kanten- und Halbrundprofilen. Befestigt werden die Eckknoten entweder über Schrauben, die in das Gewinde des stirnseitigen Bohrkanals geschraubt werden, oder mittels einer Spannverbindung.

Vorteile der Eckverbindung

  • Hohe Stabilität durch Alu-Vollmaterial
  • Formschönes Design
  • Systemnuten der Profile bleiben frei
  • Ausführungen für Kanten- und Halbrundprofile erhältlich
  • Optimal für Konstruktionen mit Reinraumprofilen

Fachwerkverbindungen


Fachwerkverbindung
Fachwerkknoten 30°

Fachwerkverbindungen werden mit Hilfe von Fachwerkknoten, die einen spezifischen Winkel von 30°, 45° oder 60° haben, realisiert. Das Querprofil muss daher nicht auf Gehrung geschnitten werden. Fachwerkkonstruktionen dienen zum einen, um große Weiten bei hohen Lasten zu überbrücken und zum anderen um Gestelle und Rahmenkonstruktionen zu versteifen.

Vorteile der Fachwerkverbindung

  • Große Lasten können getragen werden
  • Profile benötigen keinen Gehrungsschnitt
  • Versteifung von Rahmen schnell und einfach möglich
  • Geeignet für Linearachsportale mit großen Spannweiten

Klemmverbindungen


Klemmverbindung mit Steg 90°
Klemmverbindung ohne Steg 45°

Mit Klemmen ohne Steg lassen sich Profile schnell und ohne großen Materialaufwand in einem beliebigen Winkel miteinander verbinden. Klemmen mit Steg gewährleisten eine rechtwinklige Anbindung der Profile. Eine gegenüberliegende Anordnung der Klemmen verhindert ein Verdrehen der Profile.

Vorteile der Klemmverbindung

  • Geringer Materialaufwand
  • Schnell und einfach nachträglich montiert
  • Variabel verschiebbar
  • Freie Winkelwahl
feedback configurator