Sonderförderer: Förderbänder für spezielle Anforderungen

Sonderförderer

Förderbänder für spezielle Anforderungen

Außergewöhnliche Aufgaben erfordern spezielle Lösungen. Daher realisieren wir individuelle Förderbänder z.B. für den Einsatz in Bildverarbeitungssystemen und metallfreien Umgebungen oder für den Transport mit Vakuum- und Magnettechnik.

Durchlichtförderer

Förderband mit Durchlichteinheit für optische Prüfsysteme

Durchlichtförderer werden in einer automatisierten Fertigung zur optischen Prüfung von Werkstücken eingesetzt. Sie ermöglichen eine berührungslose, geometrische Messung und Positionserfassung des Fördergutes.

Der Förderer verfügt über eine Durchlichteinheit und einen transluzenten (lichtdurchlässigen) Fördergurt. Die Produkte werden durch den Gurt hindurch von unten beleuchtet, wodurch Schattenbilder erzeugt werden. Mit Kameras und entsprechender Bildverarbeitungs-Software können die Werkstücke so auf Fehler im Material, Lage, Vollständigkeit oder Konturabweichungen geprüft werden. Sie finden z.B. Verwendung bei Pick-and-Place-Aufgaben oder i.O./n.i.O.-Analysen.

Alle mk Gurtförderer können mit einer Durchlichteinheit und einem entsprechenden Gurt ausgestattet, bzw. nachgerüstet werden. Die Durchlichteinheit beinhaltet eine leistungsstarke LED-Beleuchtung und ggf. eine Blitzsteuerung für extrem kurze Belichtungszeiten. Die Integration einer kundeneigenen Beleuchtung und Blitzsteuerung ist ebenfalls möglich. Kompakte Gurtförderer mit Trommelmotor eignen sich besonders für beengte Einbauverhältnisse, da sie keine Störkonturen aufweisen.

Vakuumförderer

Förderband mit Vakuumkörper für leichte Fördergüter

Mit einem Vakuumförderer können leichte Fördergüter sehr schnell und zuverlässig transportiert werden. Sie sind insbesondere zur Lagesicherung geeignet, um die Produkte vor dem Abheben oder kippen zu bewahren. Zudem sind sie auch für den hängenden Transport geeignet, um Lücken zu überwinden, eine Kameraerkennung zu ermöglichen oder um Produkte aufzunehmen und abzusetzen.

Der Bandkörper des Förderers ist mit Saugstutzen für eine Vakuumpumpe (z.B. Industrie-Staubsauger oder Seitenkanalverdichter) versehen. Über diese wird über die gesamte Länge, innerhalb des Bandkörpers ein Unterdruck erzeugt. Durch Löcher im Untergurtblech und im darüber laufenden Gurt wird das Transportgut entsprechend angesaugt und mit dem Gurt transportiert. Für eine reibungslose Übergabe des Förderguts, ist der Gurteinlauf meist mit rollender Messerkante ausgestattet.

Alternativ zum Gurt kann auch ein Zahnriemen als Transportmedium dienen. Durch den formschlüssigen Antrieb kann der Zahnriemenförderer im Gegensatz zum Gurtförderer ohne Schlupf laufen. Sollte ein Bildverarbeitungssystem im Einsatz sein, können so die einzelnen Bilder passend zur Wegstrecke zugeordnet werden.

Referenz > Vakuumförderer für Vliesstreifen

Magnetförderband

Förderband für den hängenden Transport magnetisierbarer Teile

Mit Hilfe eines Magnetförderers kann ferromagnetisches Stückgut steil (hoch/ runter), senkrecht oder hängend, lageorientiert transportiert werden. Ein Überkopfförderer ist ideal geeignet, um große Höhenunterschiede zu überwinden oder um Produkte aufzunehmen und abzusetzen, z.B. beim Beladen eines Containers. Zudem eignen sich Magnet-Förderer optimal zur Umsetzung einer Wendeeinrichtung.

Beim Gurtförderer sind die Permanentmagnete fix im Bandkörper integriert. Ihre Auslegung kann je nach Anforderung angepasst werden. Magnetisierbares Fördergut wird so über der mit Magneten ausgestatteten Strecke am Fördergurt fixiert. Die Förderer-Geometrie kann optimal an schwierige Streckenführung und Einbausituation angepasst werden. Selbst in gebogenen Förderband-Segmenten kann ein lageorientierter, hängender Transport gewährleistet werden. Neben Gurtförderern kommen auch Scharnierbandförderer zum Einsatz, bei denen die Magnete in den Kunststoff-Kettengliedern eingelassen sind.

Referenz > Magnet-S-Förderer
Referenz > Separierung von magnetischem Blechschrott

Metallfreier Förderer

Förderbänder für den Einsatz in metallfreien Zonen

„Metallfreie“ Förderer werden überall dort eingesetzt, wo das Metall im Förderer die definierten Magnetfelder einer Anwendung stören können. Z.B. beim Einsatz in Metalldetektoren in der Lebensmittelindustrie, in CTs (Computertomographie) oder bei der Entmagnetisierung von Werkstoffen.

Da ein Förderer nicht gänzlich metallfrei umgesetzt werden kann, werden die kritischen Zonen durch metallfreie Alternativen ersetzt. Das Untergurtblech kann z.B. durch ein Carbon-Gurtblech ersetzt werden und der tragende Rahmen kann durch CFK-Profil überbrückt werden. In speziellen Fällen kann der tragenden Rahmen auch ausgespart werden. Neben Gurtförderern sind hier auch Modulbandförderer besonders geeignet.

Eine spezielle Ausprägung des metallfreien Förderers ist der Röntgenförderer. Er wird für das Durchleuchten eines Produktes genutzt. Speziell für Serienüberprüfungen oder für automatisierte Abläufe, z.B. um Batteriezellen auf innere Mängel überprüfen zu können. Die Röntgenplatte befindet sich in diesem Fall im Inneren des Bandkörpers unterhalb des Gurtes. Die Produkte werden auf dem Gurt liegend geröntgt und auf innere Mängel überprüft. Neben einem metallfreien Untergurtblech ist hierbei zu beachten, dass auch keine antistatischen Gurte verwendet werden dürfen, da diese Zugträger besitzen, welche das Bild beim Röntgenvorgang stören.

Leseförderer

Förderband mit integrierten Systemen zum Lesen und Schreiben von Daten

Ein Leseförderer kommt überall dort zum Einsatz, wo während des Transports sehr viele Produkte schnell identifiziert werden müssen. Dadurch kann beispielsweise anschließend eine automatische Sortierung erfolgen oder das Ende einer Charge in der Produktion erkannt werden.

Der Förderer verfügt über eine flächige RFID- oder Magnetstreifen-Leseeinheit im Inneren des Bandkörpers. Das Fördergut benötigt entsprechend einen RFID-Speicherchip oder Magnetstreifen, um in der Leseeinheit identifiziert werden zu können. Eine Mehrfachauslesung von gestapeltem Fördergut ist je nach Anwendung möglich, z.B. in der automatisierten Bücher-Rückgabe einer Bibliothek. Als weitere Alternative können zusätzliche auch Barcode-Leser installiert werden.

Referenz > Automatisierung für Bibliotheken

Anfrage

Für eine individuelle Anfrage nutzen Sie bitte das folgende Kontaktformular oder kontaktieren Sie jederzeit unseren technischen Vertrieb unter info(at)mk-group.com oder per Telefon +49 2284598-0.

* Pflichtfeld

Erlaubte Dateiformate: JPG, PNG, Word, Excel, PDF, STP ... (nicht größer als 32MB pro Datei)