Kettentaktförderer mit Tauchbad und Abblasstation

Aufgabenstellung
Im Rahmen einer Montagelinie für Metall-Spindeln wird eine automatisierte Reinigungsstation mit Tauchbad benötigt. Die Spindeln sollen durch ein kundenseitiges Handling auf den Förderer geladen, in die Reinigungslösung transportiert und dort durchspült werden. Anschließend sollen sie von Flüssigkeits- und Schmutzresten befreit und zum Abtransport durch ein weiteres Handling bereit gestellt werden.

mk Lösung
Kettentaktförderer KTF-P 2040 mit Aufnahmeprismen für die Spindeln. Die um ca. 30° geneigte Kettenführung befördert die Spindeln in das Reinigungsbad und wieder heraus. Verstellbare Düsen im Bad spülen die Spindeln durch. Über eine Umwälzpumpe mit Filtersystem kann die Lösung gereinigt und getauscht werden. In einer allseitig geschlossenen Abblaskammer werden Flüssigkeits- und Schmutzreste über flexible Druckluftdüsen von den Spindeln entfernt. Indexiereinheit zum exakten Positionieren für die automatisierte Entnahme.

Kundenvorteil

  • Für automatisiertes Be- und Entladen optimiert
  • Beständig durch aufeinander abgestimmte Materialien und Komponenten
  • Verschiedene Tauchlösungen durch Verwendung geeigneter Materialien möglich (z.B. als Ölbad, Abkühlbad)
  • Für kundenseitige Steuerung vorbereitet, auch komplett inkl. Steuerung möglich

 

Produkte

> Taktkettenumlauf TKU 2040

  • Kettentakförderer TKU 2040 mit Tauchbad und Abblasstation

  • Kettentaktförderer mit Aufnahmeprismen befördert Spindeln in Reinigungsbad und wieder heraus

  • Über flexible Druckluftdüsen werden Flüssigkeits- und Schmutzreste von den Spindeln entfernt