Montage- und Prüflinie für Analyseeinheiten

Aufgabenstellung
Ein Hersteller für Extraktions- und Separationstechnologie produziert Analysegeräte. Für die Ausstattung einer neuen Produktionshalle benötigt er mehrere Montagelinien. Auf je 10 Arbeitsplätzen sollen Werker die Analyseeinheiten assemblieren und prüfen. Eine Förderstrecke soll die Arbeitsplätze miteinander verbinden. Um eine möglichst schlanke Produktion zu unterstützen und die Mitarbeiter zu entlasten, sollen die Arbeitsplätze besonders ergonomisch gestaltet sein. Da die zu montierenden Produkte extrem empfindlich auf ESD (elektrostatische Entladung) reagieren, müssen die Arbeitsplätze zudem mit ESD-Schutz ausgeführt sein.

mk-Lösung
Für mehrere, schlanke Montagelinien wurden jeweils 10 gleiche Montage- und Prüfarbeitsplätze aus Profilen der Serie 40 mit elektrischer Höhenverstellung konstruiert. Die Komponentenversorgung wird je Montagelinie mit einer Schwerkraft-Rollenbahnen RBS-P 2065 gewährleistet. Die Produkte werden manuell auf die Tisch gehoben. Sowohl die Arbeitsplätze als auch die Rollenbahnen wurden nach dem ESD-Schutzkonzept des Kunden konstruiert. Zudem wurde auf Kundenwunsch ein Pick-to-Light-System integriert.

Kundenvorteil

  • 40% effizientere Produktion
  • 20% weniger Krankheitstage
  • Aufmaß und kompetente Beratung vor Ort
  • Individuelle Ausführung mit Standardkomponenten

 

Produkte

> Arbeitsplätze
> Rollenbahn RBS-P 2065

  • Montage- und Prüflinie für Analyseeinheiten
  • Montage- und Prüflinie für Analyseeinheiten im Rohbau
  • Montage- und Prüflinie für Analyseeinheiten
  • Montage- und Prüflinie für Analyseeinheiten im Rohbau