Lösungen für die Kunststoffindustrie

Prozesssichere Fördertechnik für Verkettung und Produktion

Die Leistungen der Kunststoffindustrie sind vielfältig und komplex. Die Branche verwandelt klassische Kunststoffe wie Polyethylen oder Duroplaste und neuartige Composites zu Verpackungen, Baubedarfsartikeln und Teilen für die Automobilindustrie. Gefragt sind dafür schnelle und prozesssichere Anlagen sowie flexible Anlagenkonzepte.

In dieser Welt sind unsere Ingenieure zuhause. Seit vielen Jahren entwickelt mk eine kundenorientierte, modulare Fördertechnik und Automationslösungen für Verkettungsanlagen, Produktionsanlagen und Handlingsysteme der Kunststoffindustrie im Bereich Stückgut und Füllgut.

Für die Anwendung in der Kunststoffindustrie bedeutet dies

  • Flexible Automatisierungslösungen für die Produktionsmethoden Spritzgießen, Blasformen, Tiefziehen und 3D-Druck
  • Präzises und zuverlässiges Produkthandling bei hohen Taktraten
  • Integration automatisierter Testprozesse (u. a. Dichtheitsprüfungen)
  • IT-Kompatibilität und Verkettungsmöglichkeiten
  • Gewährleistung von Reinraumanforderungen (u. a. bei Trinkflaschen, Spritzen, Blister, Pinzetten)

​​​​​​​Lösungen von mk

Erfahrung - Know-how – Vielfalt:  Ein großer Teil unseres umfangreichen Fördertechnik-Portfolios eignet sich optimal für den Einsatz in der Kunststoffverarbeitung, Kunststoffverpackung und Kunststoffautomation. Lösungen von mk begleiten den Produktionsprozess vom Bestücken und Entnehmen von Kunststoffbauteilen mit Mehrfachgreifern, über das Zuführen von Einsatzteilen bis hin zu automatisierten Testprozessen, Etikettierungen und Verpackungen.

Für die Bildverarbeitung bei der Dichtheitsprüfung oder andere automatisierte Testprozesse sowie anspruchsvolle Reinraumtechnologien arbeiten wir verlässlich mit leistungsstarken Partnern zusammen.

Dank der Modularität und vielen Möglichkeiten für Modifikationen der mk-Fördertechnik können die Anlagen jederzeit mit wenig Zeit- und Kostenaufwand erweitert und an neue Produktionsanforderungen und Materialien angepasst werden. Für zahlreiche Transportbedingungen ideal geeignet ist zum Beispiel unser innovatives Tray-Transfer- und Handlingsystem IKLT.

Verkettung für Kanistertransport als Brücke 01

Aufgabenstellung
Bei der Produktion von Kunststoffkanistern sollen zwei Bearbeitungsstationen miteinander verkettet werden. Dabei sind ungünstige räumliche Gegebenheiten vorhanden: Leere Kanister müssen um eine Kurve und über eine andere Maschine hinweg gefördert werden, um am Auslauf wieder auf...

Mehr erfahren
Verkettung und Speicher für Blasformteile 01

Aufgabenstellung
Bei der Produktion von Kunststoffkraftstofftanks (KKBs) sollen die fertig geblasenen KKBs nach der Kalibrierung einem Mehretagen-Speichersystem zugeführt werden und dort abkühlen. Der Durchlauf muss eine bestimmte Zeit dauern, bis sie vollends abgekühlt sind. Weiterhin sollen die...

Mehr erfahren
Schwenkbares Fördersystem 01

Aufgabenstellung
Ersatz einer einfachen Rutsche durch ein System, das produktschonend und automatisiert, teilweiße noch plastiline Blasformteile handhabt und abtransportiert. Die Blasformteile sollen am Ausfuhrgreifer der Blasformanlage vertikal übernommen werden. Anschließend muss das Produkt in...

Mehr erfahren
Packanlage S-PACK-PAL-T von Steffes zum Sammeln, Packen und Palettieren von Hohlkörpern verschiedenster Art

Um ihre Automatisierungssparte weiter auszubauen, entschied sich das mittelständische Unternehmen Steffes Prüf- und Messtechnik GmbH eine innovative Packanlage zu entwickeln. Aufgrund beengter Umgebungsbedingungen planten die Entwickler eine höhenverstellbare und damit besonders kompakte Anlage....

Mehr erfahren
Z-Pack Ausschleusung mit mk Förderband

Tiefziehen, siegeln, stanzen, schneiden und auswerfen – moderne Verpackungsmaschinen müssen heute immer mehr leisten. Die ZAHORANSKY AG baut seit über 30 Jahren Hochleistungsanlagen zum Verpacken verschiedenster Produkte und setzt bei der Z.PACK-Anlage auf den kompakten Gurtförderer GUF-P 2045 von...

Mehr erfahren