Gurtförderer für Atemschutzmasken

Aufgabenstellung
mk soll für einen langjährigen Kunden aus der Medizintechnik eine hohe Anzahl an Förderern in kurzer Zeit liefern. Die Förderer werden für eine Anlage benötigt, die vollautomatisch bis zu 100 Atemschutzmasken pro Minute produzieren soll. Da die Nachfrage nach diesen Anlagen durch die Ausbreitung des Corona-Virus enorm hoch ist, müssen die Förderer rasch geliefert und einfach in Betrieb genommen werden können. In der Anlage sollen die mk-Förderer die Masken zu den einzelnen Produktionsschritten wie Falten, Schweißen oder Zuführen von Nasenklammern fördern. Die Desinfektion der Masken erfolgt erst in nachfolgenden Arbeitsschritten. Die Förderer sollen für den 3-Schichtbetrieb ausgelegt sein.

mk-Lösung
Gemeinsam mit dem Kunden wurde ein Förderer konfiguriert, der aus möglichst vielen Standardkomponenten besteht, aber dennoch die benötigten Sauberkeitsanforderungen erfüllt. Der meistverkaufte mk-Förderer GUF-P 2000 war in diesem Fall die optimal zugeschnittene Lösung. Der hoch standardisierte Gurtförderer kann sehr schnell geliefert und einfach integriert werden. mk wird in kurzer Zeit über 40 Förderer ausliefern. Durch die hohe Standardisierung ist der Förderer zudem preisgünstig. Damit die Masken nicht verunreinigt werden, wurde ein Gurt mit FDA-Zulassung verwendet. Um im 3-Schichtbetrieb prozesssicher und störungsfrei laufen zu können, wurden die Gurtförderer mit wartungsarmen indirekten Antrieben mit Zahnriemen ausgelegt.

Kundenvorteil

  • Sehr schnelle Bearbeitung und Auslieferung
  • Nicht zu viel und nicht zu wenig – Kundenanforderungen passend erfüllt
  • Kostengünstig durch hohe Standardisierung
  • Sichere Lieferung auch in Krisenzeiten durch gute Lagerhaltung
     

Produkte

Gurtförderer GUF-P 2000