Ein- und Ausschleusung inklusive Shaker

Aufgabenstellung
Bei einem Prüfprozess sollen Behälter in ein Speichersystem ein- und wieder ausgeschleust werden. Die Behälter sollen nach dem Einschleusen in die Anlage geschüttelt und dann positioniert werden, sodass ein Roboter eine Probe entnehmen kann. Ein Werker bestückt die Behälter mit zu prüfenden Produkten und er entnimmt auch die bereits geprüften Produkte. Ein- und Auslaufhöhe müssen daher auf ergonomischer Höhe erreichbar sein. Die Anlage muss entsprechend sicher sein, dass der Werker nicht in die Maschine greifen kann.

mk Lösung
Fördereinrichtung aus Gurtförderern GUF-P 2000. Zur Aufnahme von Quekräften sind die Gurte mit laufseitigen Führungskeilen ausgestattet. Über pneumatische Klemmungen können die Behälter festgestellt werden. Pneumatische Stopper positionieren die Behälter auf +- 0,2 mm, für die Probenentnahme durch den Roboter. Ein Gurtförderer auf zwei Lineareinheiten dient als Shaker zum Schütteln der Behälter. Die Schüttelbewegung wird über einen Exzenterantrieb mit Servo-Motor erreicht. Gurtförderer in der unteren Ebene dienen als Rückführung. Der letzte Gurtförderer ist in einem Winkel von 11° schräg angeordnet. So wird am Bandauslauf eine ergonomische Höhe zur Entnahme durch den Werker erreicht. Eine komplette Schutzeinrichtung um die Fördertechnik, mit Öffnungen an Ein- und Ausgabe, sorgen für Sicherheit für den Werker. Türen mit Zuhaltung gewährleisten den sicheren Zutritt für Wartungsarbeiten.

Kundenvorteil

  • Auf Kundenanforderung angepasst
  • Prozesssicher durch einfache, mechanische Lösungen
  • Ergonomisch und sicher

 

Produkte

> Gurtförderer GUF-P 2000
> Linearmodul LZR